Tesla Model S: 2. „Jahrestag“ und 60.000km

Fast vergessen – am 3.3.2019 war der zweite Jahrestag des Model S mit fast exakt 60.000 gefahrenen Kilometern. Ohne Probleme. Immer mit „Tesla-Grinsen“ 😉
Und JA – es ist mein Erstfahrzeug, und man kann damit durchaus auch weitere Strecken fahren (siehe meinen Kroatien-Trip zu Rimac im Sommer 2018).

Allerdings merkt man in den letzten Wochen und Monaten, dass Tesla in Deutschland scheinbar als Gefahr für die deutschen Hersteller und die Arbeitsplätze gesehen wird. Die aktuellen Zulassungszahlen sprechen für sich (+416% im Februar 2019 gegenüber Februar 2018, dem Model 3 sei Dank), und die Medien tun alles, um selbst positive Meldungen zu Tesla entweder zu ignorieren oder irgendwie dann doch negativ darzustellen. Dass z.B das versprochene Model 3 Basismodel für 35.000 USD angekündigt wurde hat man geflissentlich ignoriert oder nur beiläufig erwähnt, der daraus resultierende Stellenabbau im Vertrieb zur Kosteneinsparung schaffte es aber komischerweise bis in die Tagesschau.

Das hat sich der (mittlerweile abgedankte) VW-Chef Müller damals bestimmt anders vorgestellt …

Er verrät ja nicht, wen er mit „Ankündigungsweltmeister“ meint, aber von VW gibt es bis dato nichts vergleichbares elektrisch betriebenes. Und als Vorstandschef des Konzerns, der Millionen von Kunden im Dieselskandal betrogen hat, von Sozialkompetenz zu reden und diese bei anderen anzuprangern, finde ich schon etwas dreist.

Posted in Automobiles.