Im Rahmen der Gemeindevertretersitzung am 15.07.2015 hat unser Fraktionssprecher Gerd Roos eine Stellungnahme abgegeben, die Sie in folgendem PDF nachlesen können.

Stellungnahme zur Windkraft in Villmar-Langhecke

Wie uns Frau Ruppel vom RP Giessen in der Informationsveranstaltung am 8. Juli 2015 mitteilte, ist die Gemeinde Brechen zwar Eigentümer des für Windkraft in Frage kommenden Landes in Villmar-Langhecke, die Gemeinde Villmar hat dort aber Planungshoheit, müsste die Windkraftanlagen also baurechtlich genehmigen.

Weiterhin existiert in Villmar (wie übrigens auch in Brechen) ein Flächennutzungsplan, der Windkraftanlagen an Standorten der Gemarkung außerhalb dieses Flächennutzungsplans nach §35 Abs.3 S. 3 BauGB aussschließt. Daher müsste Villmar zunächst den Flächennutzungsplan ändern, damit im Bereich des Galgenbergs Windkraftanlagen gebaut werden könnten.

Aus diesem Grund wurde der Tagesornungpunkt in der Sitzung einstimmig abgelehnt (also keine Verpachtung an Windkraft-Projektierer).

Stellungnahme zur Errichtung von Windkraftanlagen in Villmar-Langhecke