Gemeinde Brechen eröffnet eigene Grünschnittsammelstelle

Ab heute, 26.01.2019, ist die gemeinde-eigene Sammelstelle für Grünschnitt am Gemeinde-Bauhof in der Flachsau in Niederbrechen in Betrieb.

https://www.gemeinde-brechen.de/gemeinde/aktuelles/details/news/detail/News/gruenschnittentsorgung-gemeinde-brechen-betreibt-eigene-sammelstelle/

Termine für die Grünschnittanlieferung:

Januar26.01.,
Februar23.02.,
März23.03., 30.03.
April13.04., 27.04.
Mai11.05., 25.05.
Juni08.06., 22.06.,
Juli06.07.
August03.08.
September07.09., 14.09., 21.09., 28.09.
Oktober05.10., 12.10., 19.10., 26.10.
November09.11., 23.11.,
Dezember07.12.,

FWG Thementag

Die FWG Brechen traf sich am Samstag, den 19.01.2019, im Schulungsraum der FFW Werschau, um kurzfristige und mittelfristig relevante Themen der Gemeinde Brechen und Bürgeranliegen konkret zu diskutieren und sich ein Meinungsbild zu erarbeiten.

Folgende Themen sind in 2019 dabei besonders im Fokus. Die FWG Brechen legt bei der Umgestaltung des Hydeparks (Haushaltsetat 2019: 150.000€) in Niederbrechen darauf Wert, dass der Bürger sich vor Ort ein Bild von den bisher diskutierten Konzepten machen kann, um weitere Anregungen einfließen lassen zu können. Die FWG Brechen favorisiert die Lösung einer Erholungs- und Grünanlage im Ortskern.

Beim Thema Verkehrskonzept sollen die aus den Bürgerforen in 2018 geplanten Maßnahmen in 2019 dem Bürger stärker vermittelt werden. Weitere „Bausteine“ wie Stellplatzordnung und deren Umsetzung sind wichtige Punkte, die in 2019 in den Gremien diskutiert werden müssen, um die Umsetzung des Verkehrskonzeptes voran zu bringen.

Die FWG Brechen unterstützt die momentane Vorgehensweise der Verwaltung, die Straßen und Kanäle in einem Gesamt-Kataster aufzunehmen und den Gesamtzustand zu bewerten, drängt aber auch auf die Herausarbeitung der Vor- und Nachteile der einzelnen in den Medien diskutierten Modelle zu den Straßenbeiträgen, um für den Brecher Bürger ein sozial verträgliches Modell anzubieten.

In den letzten Monaten wird in den Medien das Thema „Zukünftige Gesundheitsvorsorge auf dem Land“ stark diskutiert. Eine langfristig sichergestellte Gesundheitsvorsorge in Brechenist der FWG sehr wichtig. Hierzu setzte die FWG in 2018 den Antrag durch, eine Analyse der jetzigen und zukünftigen medizinischen Versorgung durchzuführen, um daraus ein Konzept und Lösungsansätze zu erarbeiten. 

Neben diesen Themen wurden Bürgeranliegen diskutiert, die die FWG Brechen in die Gremien in den nächsten Sitzungen einbringen wird. Die FWG Brechen weist darauf hin, dass die wichtigsten Kenndaten des Haushalts 2019 in einer neuen, prägnanten Übersicht im Internet unter anderem auf Ihrer Seite www.fwg-brechen.de verfügbar sind. Der Brecher Bürger kann sich hier über die wichtigsten Daten informieren.

Die FWG Brechen lädt die Brecher Bürger weiterhin ein, ihre Anliegen Ihren Mandatsträgern persönlich oder unter info@fwg-brechen.de mitzuteilen, weil es um Brechen geht….

© FWG Brechen

Marcel Willems rückt für Andreas Baier nach

              
Marcel Willems                                                 Andreas Baier

Durch das Ausscheiden von Andreas Baier, der sein Mandat niedergelegt hat, rückt Marcel Willems in die Gemeindevertretung nach und wird unsere Fraktion verstärken. Wir danken Andreas Baier für seine engagierte Arbeit und wünschen Marcel Willems alles Gute für die kommende  politische Arbeit.

NNP-Artikel: ” Neue Anwohner-Regeln Haltbare Markierungen und bessere Schilder sollen parkplatzsuchende Autofahrer führen”

Brechen. 

Unruhen über den ruhenden Verkehr häufen sich allerorten. Auch in Brechen gehört die Parkraumproblematik zu den meist diskutierten Themen in der Gemeinde. Das Thema beschäftigt die Brechener seit langen. Im Frühjahr hatte Bürgermeister Frank Groos (parteilos) deshalb zu einem Workshop eingeladen. Die Bürger sollten mitreden. Geleitet wurde der Workshop von einem Darmstädter Planungsbüro für Stadt- und Verkehrsplanung. Karin Weber stellte nun die Schlussfolgerungen vor.

 

kompletter NNP-Artikel

Parken auf dem Gehweg

 

Parkraumproblematik Brechen – Veranstaltung am 15.08. in der Kulturhalle

Zu den meist diskutierten Themen in der Gemeinde Brechen zählt sicher die Parkraumproblematik. Zugeparkte Gehwege oder Einmündungsbereiche sind sowohl für Fußgänger als auch für Autofahrer ein Sicherheitsrisiko. Liegt es nur daran, dass rücksichtslos geparkt wird, oder gibt es schlichtweg zu wenige Parkplätze im öffentlichen Raum ?

Dies ist nur eine von zahlreichen Fragestellungen rund um das Thema Parken. Dabei befindet sich eine Kommune immer im Zwiespalt zwischen Ortskernbelebung einerseits und höherem Verkehrsaufkommen andererseits. Die Gemeinde Brechen hatte dazu im Frühjahr diesen Jahres einen sehr konstruktiven Bürgerworkshop zur Parksituation veranstaltet. Die daraus resultierende Parkraumerhebung und möglichen Lösungsansätze sind inzwischen im Entwurf fertig. Entwickelt wurde das von einem Planungsbüro für Stadtplanung und Verkehrsplanung aus Darmstadt.

Wichtig war der Gemeinde Brechen aber auch, die Bürgerinnen und Bürger bei der Entwicklung von Lösungen einzubinden und offen für Anregungen der betroffenen Verkehrsteilnehmern zu sein, ganz im Sinne von Transparenz und Bürgerbeteiligung. Wie vereinbart, wird die beauftragte Verkehrsplanerin die Ergebnisse präsentieren,  verbunden mit der Möglichkeit dazu ins Gespräch zu kommen, um ggf. Dinge zu optimieren bzw. nachzubessern. Dazu lädt die Gemeinde Brechen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Mittwoch, 15.08.2018 um 18:30 Uhr in die Kulturhalle nach Niederbrechen ein.

© Gemeinde Brechen